Donnerstag, 23. Juni 2016

Keine Zeit zum Nähen? Kimono Tee!

Ihr kennt das sicher. Eigentlich hat man gar keine Zeit zum Nähen. Aber es juckt so in den Fingern....

Zum Glück gibt es ja so super schnell genähte Schnitte wie das Kimono Tee von Maria Denmark, das aus nur zwei Schnittteilen (+Halsbündchen) besteht. Im Moment genau das richtige, da mit Projektstress auf der Arbeit und der Fußball-EM aktuell echt viel los ist.

Und so will ich auch nicht viele Worte verlieren, sondern zeige euch einfach die Bilder. :)


Und da ich meine Overlocknähte mittlerweile mit der normalen Nähmaschine vornähe, habe ich es auch geschafft, dass die Streifen auf den Schultern perfekt aufeinander treffen  (an den Seiten übe ich das noch...).


Ick freu mir. ;) Vor allem auch deswegen, weil sich der Jersey so angenehm trägt. Und der silberne Streifen, den man auf den Fotos mit etwas Fantasie erkennen kann, macht das Shirt auch zu einem edlen Teil.



Da die nächsten Wochen nicht ruhiger werden, bin ich froh, dass ich so trotzdem meiner Nähsucht fröhnen kann. ;)



Und wie macht ihr das wenn wenig Zeit zum Nähen ist? Lasst ihr die Maschine links liegen oder weicht ihr auch auf einfache Projekte aus?

Liebe Grüße, 
Kathrin 

Verlinkt bei RUMS



Kommentare:

  1. Sehr schönes Shirt, sehr ansprechende Fotos :-) Und mir geht es wie Dir: Kleine Zeitfenster erfordern kurze Nähprojekte... Mein erstes Kimono-Tee liegt zugeschnitten bereit; danke für die Inspiration! LG, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super aus! Nun muß nur noch der Sommer kommen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen